Artikel & Geschichten

Orte für Kunst und Konzerte

Sonntag, 1. Juni 2014

Zum guten Gesamtbild einer Stadt, die mit ihrer Wirtschaftsleistung und ihren Lebensbedingungen an vorderster Stelle im Landkreis stehen und damit hohe Anreize für weitere gewerbliche Ansiedlungen geben will, gehört auch eine gesunde Kunst- und Kulturszene.

Neben einem vielfältigen Schulangebot und interessanten Arbeitsmöglichkeiten zählen gerade auch Freizeitbereiche zu den schlagkräftigen und überzeugenden Argumenten, Neubürger für Bassum zu begeistern. Deswegen auch in unserer Bildergalerie einige der bekannten Künstler und Künstlergruppen unserer Stadt.

Mit dem Veranstaltungsgelände an der Bassumer Freudenburg, der Konzertmuschel für Open-Air-Konzerte und dem Vorwerk bietet die Stadt nicht nur ihren Bürgern die Möglichkeit für großartigen Kulturgenuss und auch für Public-Viewing-Partys.

So traten in der Vergangenheit unter anderem international bekannte Musical-Stars auf, Klassikorchester konnten hier begeistern und auch das Jazzfestival "Bassum-Jazz" hat hier seine Heimat gefunden. Nicht zu vergessen die großen WM-Partys, die bis zu 2000 Gäste an die Freudenburg gezogen haben.

Als hervorragender Konzertsaal hat sich die Stiftskirche immer wieder bewiesen. Ob Solisten- oder Chorkonzerte, ob Jazz- und Gospelnights, ob Auftritte der Kantorei und großer Orchester: Die Stiftskirche ist für musikalische Veranstaltungen wie geschaffen. Kreiskantor Siegfried Rohlfing (auf unserem Foto unten zusammen mit einem Solisten-Orchester und der Bassumer Kantorei) weist auch immer wieder darauf hin, dass die Stiftskirche von ihren Erbauern bereits als Ort des Gesanges, also der Musik geplant worden sei.

Als ganz besonderer Ort für Kammerkonzerte und Lesungen hat sich in den vergangenen Jahren der wunderschöne Kapitelsaal in der Abtei des Stiftes zu Bassum präsentiert. Dabei hat die Zusammenarbeit zwischen Äbtissin Isabell von Kameke (vorher auch mit ihrer Vorgängerin Barbara von Wallenberg Pachaly), Stephan Rupert Steinkühler als Organisator und auch als Protagonist sowie der Kreissparkasse Syke mit ihrer Filiale Bassum als Mäzenin sehr dazu beigetragen, dass die Konzerte weit über die Grenzen der Lindenstadt hinaus für große Aufmerksamkeit sorgten.

Internationale Künstler, Musiker der Region und auch ortsansässige Virtuosen haben immer wieder vor fachkundigem Publikum für bemerkenswerte Auftritte gesorgt. Unser Foto (rechts) zeigt einen Schnappschuss aus "Carmen", dem letzten Kammerkonzert der Reihe 2011 mit dem Cellisten Marc Francoux, mit Johannes Schäfer aus Twistringen sowie mit Ulrich König und Annette Behr-König aus Bassum.

Ein weiterer Ort, der sich als "Kulturbühne", initiiert vom Bassumer Kulturmenü, einen Namen gemacht hat und auch so heißt, befindet sich im Gebäude der Grundschule Mittelstraße. Hier haben unter Anderem schon Pago Balke, Nicolai Thein, viele Chöre und Musikgruppen erfolgreiche Konzerte gegeben.

Unser Foto (links) zeigt den Gemischten Chor Bassum unter der Leitung von Daniela Predescu bei seinem Jubiläumskonzert, das auf der Kulturbühne im Hause der Grundschule Mittelstraße stattgefunden hat.

Zurück

Aktuell:

Die nächsten Termine:



Fotos zum Oktoberfest 2016:
Zur Bildergalerie

 
 
   
Diese Seite als Startseite festlegen Vorstand & Beirat | Mitglied werden | WIR-Satzung | Kontakt | eMail
 
Copyright © 2015. All rights reserved.
Impressum | Login
Betreuung: www.defort.de, Bassum